LSPD Highlights der Woche

  • In der Woche vom 30.09.2019 bis zum 06.10.2019 war die Stadt Los Santos alles andere als ruhig. Zum einen berichtet das LSMD von diversen Einsätzen aber auch das LSPD arbeitet unter Hochdruck und heute informierte uns der Pressesprecher der Polizei umfänglich über verschieden Vorgänge in der vergangenen Woche in Los Santos.

    Mord auf offener Straße

    Am Morgen des 03.10.2019, zwei Beamte des LSPD unterhielten sich auf dem Vorplatz des Polizei - Department und bereiteten sich auf ihre Schicht vor. Während der Unterhaltung bemerkten die Beamten in der Distanz eine Gruppe von Personen, die an sich keine besondere Auffälligkeit an sich hatte.


    Nach einigen Momenten lösten sich aus dieser Gruppe zwei der Anwesenden und gerieten offensichtlich in einen Konflikt. Noch bevor die Beamten des LSPD realisierten was dort vor sich ging, kam es zwischen den beiden Personen zu einem handfesten Streit und einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der einer der beiden Personen eine Waffe gezogen hatte und seinen Kontrahenten auf offener Straße mit mehreren Schüssen in den Oberkörper nieder streckte.


    Die Beamten eilten sofort zum Ort des Geschehens und forderten umgehend Verstärkung sowie das LSMD zum Tatort an. Der Täter unternahm keinerlei Fluchtversuche und stellte sich noch vor Ort der Polizei und lieferte ein umfassendes Geständnis ab.


    Aus ermittlungstechnischen Gründen sind weitere Details zum Vorfall im AUgenblick noch nicht zugänglich, aber auch hier werden wir weiter am Ball bleiben und im weiteren Verlauf berichten.

    Flucht aus der JVA

    Am 05.10.2019 gelang es einem Gefängnisinsassen durch bisher ungeklärten Ursachen aus der Justizvollzugsanstalt zu flüchten. Der Flüchtige war wegen erpresserischen Menschenraub angeklagt und verurteilt worden. Obgleich die Flucht zeitnah durch die Behörden bemerkt worden war, ist es dem Insassen möglich gewesen, von der JVA bis hoch nach Paleto Bay zu flüchten, wo er sich vermutlich für eine Zeit lang versteckt gehalten hat.


    Gegen Abend wurden die im Einsatz tätigen Polizeibeamten über mehrere Verkehrsdelikte in Kenntnis gesetzt. Verstärkten Kontrollen ist es zu verdanken, dass auch der Flüchtige bei einer dieser Polizeikontrollen ins Netz gegangen ist und das LSPD ihn vorerst festsetzte. Noch während der Kontrolle durch die Beamten versuchte der verurteilte Verbrecher noch einmal zu Fuß zu entkommen, was ihm aber nicht mehr gelungen ist. Die LSPD-Beamten informierten den Marshal-Service und diese verbrachten den Flüchten wieder in die Verwahrung.


    Zur Zeit sitzt der Straftäter in der JVA unter verschärfter Beobachtung und muss nun zusätzlich zu seiner ohnehin schon festgestellten Strafe für erpresserischen Menschenraub eine weitere Haftstrafe wegen Flucht aus der JVA antreten.


    Radfahrer duelliert sich mit dem LSPD

    Einer der amüsantesten Vorfälle ereignete sich Am Abend des 06.10.2019 als die Polizei auf einen augenscheinlich sturz betrunkenen Radfahrer in der Innenstadt aufmerksam wurde. Als die Beamten erste Versuche unternommen haben den Radfahrer zu stellen sollte der Spaß erst beginnen. Der Verkehrsteilnehmer zeigte sich alles andere als kooperativ und forderte das LSPD zu einem regelrechten Duell heraus.


    Von der Innenstadt bis hinaus aus der Stadt an den westlich gelegenen Stränden von San Andreas lieferte sich der Radfahrer mit dem LSPD eine regelrechte VErfolgungsjagd durch die abendlichen Straßen von Los Santos. ICh konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, als mir der Pressesprecher der Polizei über diesen Vorfall berichtete. Offensichtlich ist der Radfahrer höchst ortskundig und konnte dem LSPD den ein und andere Haken durch enge Gassen schlagen, um so die Beamten auf Trab zu halten.


    Die ungleiche Verfolgungsjagd endete damit, dass der schwer alkoholisierte Fahrer des Zweirades am Strand schließlich die Kontrolle über sein Verkehrsmittel verlor und schmerzhaft verunglückte. Das LSPD musste ärztliche UNterstützung beim LSMD anfordern. Nach der medizinischen Versorgung wurde der Radfahrer über Nacht in die Ausnüchterungszelle verbracht.


    Allgemeines zur Sicherheitslage in Los Santos

    Das LSPD hat weiter bekannt gegeben, dass eine erhöhte Gewaltbereitschaft gegen Polizeibeamte in Los Santos zu verzeichnen ist. Nach Beobachtungen des LSPD handelt es sich hierbei nicht um Gangs, sondern vielmehr um Gruppierungen von Zivilisten, die gezielte Jagd auf Polizeibeamte vornehmen.


    Dabei gehen die Täter offensichtlich nach einem Muster vor, wie uns der Pressesprecher berichtete. Polizeistreifen werden in koordinierter Weise festgesetzt, die Beamten mit Waffen bedroht und dazu genötigt diverse Utensilien des Dienstgebrauch der Beamten auszuhändigen. Nach Meinung des LSPD werden diese Sachgegenstände wiederum in bares Geld umgesetzt.


    Bei mindestens einem dieser Übergriffe ist es zu einem Schusswechsel gekommen, bei dem ein Officer verletzt worden ist und ein weiterer mit dem Schrecken davon gekommen ist. Bisher konnte das LSPD 4 Täter aus dieser Gruppierung von Verbrechern festnehmen.


    Neben derlei Vorkommnissen berichtet das LSPD weiter über eine sehr hohe Anzahl von Raubüberfällen und anderen Kapitalverbrechen die in Los Santos mittlerweile um sich greifen. Gleichzeitig offenbaren die Statistiken des LSPD eine dazu im Kontext stehende Aufklärungsquote, die das LSPD nicht ohne Stolz und breiter Brust der Presse zur Verfügung stellte.


    Liebe Bürgerinnen und Bürger, alles in Allem dürfen sie sich weiterhin unbesorgt und ruhig durch die sicheren Straßen von Los Santos bewegen, wenn auch die Gewaltbereitschaft in der Gesellschaft offenkundig zugenommen hat und Umsicht geboten ist. Zögern sie auch nicht, zivilcourage zu bekennen, sollten sie selbst einmal Zeuge einer Gewalttat werden und informieren sie das LSPD.



    Plevu Krawo

    Phoenix FM

    P H O E N I X F M

    | | - Musik an - Kopf aus - | |



    Javier Trello

    Geschäftsführer

  • Javier Trello

    Hat den Titel des Themas von „LSPD Pressesprecher informiert PhoenixFM über verschiedene Vorgängen“ zu „LSPD Highlights der Woche“ geändert.

Schon gewusst…?

Du findest PhoenixRP auch auf YouTubeKlicke hier um auf den YouTube-Kanal zu gelangen.