LSMD | Hausordnung




  • §1 Geltungsbereich



    1. Die Hausordnung gilt auf allen Grundstücken des Los Santos Medical und Fire Departments. Hierzu zählen auch Grundstücke des Volunteer Fire Department.


    2. Das Grundstücke des LSMD beinhalten die Krankenhäuser und Feuerwachen. Darunter zählen auch Grünflächen sowie Bürgersteige die das Gebäude umgeben und endet am Randstein des Bürgersteigs.


    3. Jeder Bürger und jede Bürgerin, sowie jeder Mitarbeiter des LSMD ist dazu verpflichtet sich an die Hausordnung zu halten. Beim betreten der Grundstücke wird die Hausordnung automatisch akzeptiert.


    4. Einsatzstellen des LSMD oder LSFD gelten als Arbeitsbereiche und fallen unter den Geltungsbereich der Hausordnung.




    §2 Verpflichtungen



    1. Die Anweisungen von LSMD und LSFD Personal ist folge zu leisten.


    2. Jedes Mitglied des LSMD hat das Recht das Hausrecht durchzusetzen. Im Einsatzfall gilt dies auch für Beamte des LSPD.


    3. Auf dem Gesamten Geländen gilt ein Striktes Waffenverbot. Waffen sind beim betreten der Grundstücke sicher zu verstauen und nicht öffentlich sichtbar zu tragen. Davon Ausgenommen sind Beamte des LSPD zur Erfüllung ihrer hoheitlichen Pflichten.


    4. Auf den Gesamten Geländen gilt ein Striktes Maskierungsverbot. Ausnahmen bilden Beamte des LSPD, wenn dies einen Dienstlichen Hintergrund hat.


    5. Auf den Gesamten Geländen gilt ein Striktes Alkohol- als auch Drogenverbot. Personen die unter starkem Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen und Mitarbeiter, Patienten oder Besucher Belästigen können dem Hause verwiesen werden.




    §3 Parken und Halten



    1. Das Parken und Halten ist,


    1.1 in Rettungszufahrten strengstens untersagt.


    1.2 an roten Bordsteinen strengstens untersagt.


    1.3. auf Parkplätzen für Rettungsfahrzeuge strengstens untersagt.


    2. Das Parken ist bei Parkgaragen und Parkplätzen erlaubt, wenn diese ausgeschildert sind.


    3. Dem LSPD ist im Einsatzfall, zur Erfüllung ihrer hoheitlichen Pflichten ein Parken und Halten direkt vor dem Krankenhaus gestattet.


    4. Dienstfahrzeuge des LSMD dürfen jederzeit und überall auf den Grundstücken Parken und Halten.



    §4 Aufenthalt in Gebäuden



    1. Aufenthalt in Krankenhäusern


    1.1 Im gesamten Krankenhaus gilt ein Vermeiden von hoher Lautstärke. Hierzu zählen auch laute Gespräche.


    1.2 Im Krankenhaus gilt ein respektvoller Umgang gegenüber Patienten und auch dem Personal des LSMD


    1.3 In Krankenhäusern wird aus Sicherheitsgründen nicht gerannt.


    1.4 Die Behandlungsräume werden nur auf Aufforderung betreten.


    2. Aufenthalt in Feuerwachen


    Der Aufenthalt in Feuerwachen ist nur dem befugtem Personal gestattet. Dazu zählen Mitarbeiter des LSMD, LSFD und VFD.


    3. Aufenthalt in der Fahrzeughalle


    Der Aufenthalt in der Fahrzeughalle ist nur dem befugten Personal gestattet. Dazu zählen Mitarbeiter des LSMD, LSFD und VFD.


    §5 Einsatzstellen


    1. Den Anweisungen von Einsatzkräften ist folge zu leisten.


    2. Einsatzkräfte sind nicht in ihrer Erfüllung der hoheitlichen Pflichten zu stören.


    3. Ein Platzverweis kann von Einsatzkräften ausgesprochen werden.


    4. Das unaufgeforderte Einsteigen in Einsatzfahrzeuge ist untersagt.




    §6 Sonderregelungen



    1. Die Direktion des LSMD ist jederzeit dazu berechtigt Änderungen an der Hausordnung vorzunehmen.


    1.1 Diese Änderungen können permanent oder nur auf bestimmte Zeit auftreten.


    2. Sonderregelungen gelten nur wenn diese vom Assistant Director oder Director of LSMD ausgesprochen wurden. Sonderregelungen können Mündlich als auch Schriftlich erfolgen.




    §7 Verstoß



    1. Bei Verstoß gegen die Hausordnung wird eine Ermahnung ausgesprochen. Bei vorsätzlichen Verstößen, aggressiven oder respektlosen Verhalten wird ein Platzverweis ausgesprochen.


    2. Bei mehrfachen oder groben Verstößen kann durch die LSMD Leitung oder dem höchstrangigen Mitarbeiter ein Hausverbot ausgesprochen werden.


    3. Das Hausverbot gilt nicht wenn,


    3.1 der Patient lebensbedrohlich Verletzt ist.


    3.2 der Patient psychologische Betreuung benötigt.


    3.3 der Patient zur Nachuntersuchung erscheinen soll.


    4. Die Personen, welche ein Hausverbot auferlegt bekommen, sind Verpflichtet den Ausweis Vorzeigen. Bei Verstoß wird das LSPD hinzugezogen.


    5. Jegliche Verstöße auf gegen die Hausordnung können zur Anzeige gebracht werden.





    bGBImcn.png

    gez. Prof. Dr. med. Frank Costello

    Director of LSMD





    gez. Dr. med. Michael Mccarter

    Assistant Director of LSMD

    Bilder

    • F . Costello.png


    - Dr. med. Michael Mccarter -

    - Assistant Director of LSMD -

    4 Mal editiert, zuletzt von Michael Mccarter ()

  • Lukas_Maler

    Hat das Thema geschlossen
  • Edit am 23.03.2021


    Hinzugefügt:

    §4 Aufenthalt in Gebäuden


    3. Aufenthalt in der Fahrzeughalle


    Der Aufenthalt in der Fahrzeughalle ist nur dem befugten Personal gestattet. Dazu zählen Mitarbeiter des LSMD, LSFD und VFD.


    - Dr. med. Michael Mccarter -

    - Assistant Director of LSMD -

Schon gewusst…?

Du findest PhoenixRP auch auf TwitchKlicke hier um auf die Twitch-Seite zu gelangen.